Wie Hypnose funktioniert und welche Resultate du damit erzielen kannst

Wie Hypnose funktioniert und welche Resultate du damit erzielen kannst

 

So funktioniert Hypnose – wie du sie praktisch anwendest

Wie Hypnose funktioniert und warum viele ein falsches Bild davon haben erfährst du in diesem Artikel. Viele verstehen unter Hypnose die Beeinflussung durch deine andere Person und stehen dem skeptisch gegenüber. Doch die Selbsthypnose kann für uns von großem Vorteil sein, wenn es darum geht Ziele zu erreichen, Blockaden aufzulösen, alte Glaubensmuster zu erneuern oder sich von diversen Süchten zu befreien. Die Macht der Hypnose ist unbegrenzt. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg  und durch Suggestion können wir unser Unterbewusstsein so beeinflussen, dass es unsere Wünsche nur allzu gerne erfüllt. Dabei teilt man die Hypnose in drei Gerade ein, in die leichte Hypnose, in die tranceartige Hypnose, bei der man sich noch erinnern kannst und die Tiefen-
Hypnose bei der die Erinnerung lückenhaft ist.

 

Du die ich hier vor mir sehe, sollst empfinden das ich an dich denke!
Du sollst kommen, du musst, du sollst – Ich will es du musst!

 

Ich habe die Übungen selbst getestet und kann sagen sie funktioniert. Aber, aber auf eine Distanz von ein paar hundert Kilometer braucht man eine enorme mentale Kraft, wenn man jemand gedanklich beeinflussen möchte. Deshalb zeigt dieses Buch auch wie wir unsere mentale Kraft steigern und anwenden können. Zum einen ist es dazu nötig Willenskraft und einen unerschütterlichen Glauben zu entwickeln. Zum anderen müssen wir unsere Gedanken kontrollieren und beherrschen lern und hier deckt sich die Lehre auch wieder mit dem Master Key System. Zunächst ist es notwendig den Geist zu beruhigen und die Gedanken zu wählen, die dem entsprechen, was wir erreichen möchten. Der Geist erschafft ständig bewusst und unbewusst unsere Realität.
Aber Quantenphysiker fanden heraus, das Materie nur existieren kann, wenn sie vom Geist beobachtet wird. Deswegen ist der erst Schritt immer seine Gedanken zu hinterfragen

Das Buch geht auch auf den Heilmagnetismus nach Franz Anton Messmer ein, bekannt als Mesmerismus allerdings ging es dabei mehr um das Heilen mit Hypnose. Damit lassen sich alltägliche Beschwerden durch Handauflegen lindern. Eine weitere Übung in diesem Zusammenhang war die Atemtechnik der Yogis. Und hier kommt etwas wirklich Interessantes, dadurch konnte ich meine Kopfschmerzen um ein vielfaches Verbessern ja sogar fast weg bekommen. Und die Technik ist denkbar einfach. Es finden sich zahlreiche hochwertige Übungen in dem Buch unter anderem die Schulung des magischen Blicks oder wie du Suggestion erfolgreich anwendest.

Wie du mit Selbsthypnose deine Realität verändern kannst

Unter Hypnose können Glaubensmuster rund alte Programme besonders gut ausgelöst werden. Während bei einer Hypnose ein andere deine Gedanken beeinflusst, hast du bei der Selbsthypnose die volle Selbstkontrolle. Bei der Unterbewusstsein-Selbsthypnose, die jeden Tag stattfindet, rufen wir uns häufig Bilder aus der Vergangenheit ins Bewusstsein oder  denken negativ über eine bestimmte Situation. Sobald du dir jedoch deiner Gefühle und Gedanken bewusst wirst, beginnt die bewusste Selbsthypnose. Bewusste Selbsthypnose ist nichts anders als Mediation oder Visualisieren. Du begibst dich in eine Art Trance zustand, indem du dein Unterbewusstsein leichter erreichen kannst. Aber könnten wir unsere Realität wirklich so einfach durch Selbstbeeinflussung und Imagination ändern? Das funktioniert nur dann, wenn wir Zweifel  und negative Glaubenssätze auflösen können.

 

Wie aber kannst du dich Selbstbeeinflussen? Ich empfehle dir hierzu Affirmationen mit deinem Smartphone aufzunehmen und sie immer wieder abzuspielen oder du nutzt wie ich, die sogenannten Silent Subliminals mit denen die Affirmationen direkt in dein Unterbewusstsein gelangen. Mehr über das Thema Silent Subliminals kannst du hier nachlesen. https://bewusstsein-erschafft-neue-welten.de/wie-silent-subliminals-wirken/

Du kannst aber auch eine komplette Selbsthypnose Seesaison erstellen und dich sozusagen selbst hypnotisieren. Da mir das etwas zu viel Arbeit war, habe ich auf YouTube zurückgegriffen. Ein gutes Video dazu ist die Hypnose der Veränderung  https://www.youtube.com/watch?v=K6wGvCh4i24 
Eine weitere Möglichkeit wäre es deine Affirmationen als Ziele aufzuschreiben und dir jeden Tag einmal laut vorzulesen, um es zu verinnerlichen. Für welche der  Optionen du dich auch entschiedest, das wichtigste dabei ist die regelmäßig über einen Zeitraum von 21 Tagen zu wiederholen. Weil das Unterbewusstsein eine gewisse Zeit braucht neue Glaubenssätze und Denkmuster anzunehmen, in der Regel geht man hier von 21 Tage aus aber hänge dich nicht zu sehr, daran auf es kann auch mal 31 oder 41 Tage dauern.